Meine Geschichte

Ich erblickte als zweites Baby und einziges Mädchen mit vier Brüdern am 3. Juni 2010 im Zwinger von der Hachinger Furth das Licht der Welt. Ich lernte von Anfang an, mich gegen meine Brüder durchzusetzen und bin zum Entsetzen meines Frauchens, die bei meiner Geburt auch Hebamme spielte, ein sehr selbstbewusstes junges Mädchen geworden, die sich nur ganz ungerne erziehen lässt. In der Hundeschule werde ich zwar immer sehr gelobt, da mache ich auch alles vorbildlich, aber bei jedem Spaziergang fällt mir irgendein Blödsinn ein, wie Frauchen immer sagt. Mal springe ich in den Teich, um Enten zu jagen, ein andermal nehme ich eine Spur auf und verschwinde im Wald, und ganz unmöglich findet es Frauchen, wenn ich zu fremden Leuten und Kindern hinlaufe, damit mich diese bewundern und streicheln. Ich wäre dazu schon viel zu groß, und außerdem tut sowas auch kein kleinerer Hund. Ich ärgere sogar meine Mama, die gar nicht so glücklich war, dass ich als einzige von ihren Kindern bleiben durfte. Mich wollten ganz offensichtlich viele haben, sogar andere Züchter riefen bei meinem Frauchen an. Ich soll wohl auch mal eine Mama werden, deshalb geht Frauchen schon mit mir zu Ausstellungen. In Nürnberg habe ich bei den Jüngsten den zweiten Platz gemacht und ein "vielversprechend" bekommen. Die nächste Ausstellung ist in München, da starte ich dann schon bei den "Jugendlichen".

Ich bin genauso eine Wasserratte wie meine Mama und hole auch schon mal einen Krebs aus dem Wasser, dazu muss ich mit dem Kopf ganz unter Wasser. Spielen und Rennen ist meine große Leidenschaft, da werde ich auch nie müde.

Stammbaum

Auszeichnungen

Bilder